Zum Inhalt springen
Sconrail
Sconrail

Das Schweizer Ticket für Europas Schienen

SCONRAIL AG als Risikobewertungsstelle akkreditiert

SCONRAIL ist nun in der Lage, als akkreditierte „Unabhängige Risikobewertungsstelle“ (RBS) bzw. „Assessment Body“ (AsBo) in der Schweiz und in ganz Europa die durchzuführenden Risikoanalysen für Teilsysteme und Komponenten im Eisenbahnbereich gemäss den Vorgaben der Verordnung (EU) Nr. 402/2013* zu bewerten. Mit Publikation vom 28. Mai 2015 hat die Schweizerische Akkreditierungsstelle (SAS) die bereits bestehende Akkreditierung der SCONRAIL AG als „Inspektionsstelle (Typ A) für Komponenten und Teilsysteme der Eisenbahn“ auf diesen Geltungsbereich erweitert.

Für die Zertifizierung von Teilsystemen und Komponenten des Eisenbahnwesens ist der Einbezug einer „Benannten Stelle“ (Notified Body, NoBo, Prüfung der internationalen Vorschriften nach den Technical Specifications for Interoperability, TSI) sowie einer „Benannten Beauftragten Stelle“ (Designated Body, DeBo, Prüfung der jeweiligen Notifizierten Nationalen Technischen Vorschriften, NNTV) vorgesehen. Sie prüfen gemäss den EU-Direktiven 2008/57/EG** und 2011/217/EU*** sowie der staatlichen Eisenbahn-Gesetzgebung deren Einhaltung.

Zusätzlich sind signifikante Änderungen bei Teilsystemen und Komponenten des Eisenbahnwesens sowie im Zusammenhang mit der Instandhaltung einer Risikoanalyse zu unterziehen, welche durch einen Assessment Body bewertet werden müssen.

In Kombination mit den Anerkennungen als „Benannte Stelle“ (Notified Body, NoBo), als „Benannte Beauftragte Stelle“ (Designated Body, DeBo) der Schweiz sowie in Grossbritannien, Deutschland und Österreich und als „Zertifizierungsstelle für Stellen, die für die Instandhaltung zuständig sind“ (ECM) kann SCONRAIL Zertifizierungen und Risikobewertungen aus einer Hand durchführen. Dieses Vorgehen bringt den Kunden entscheidende Vorteile bezüglich der Effizienz des Begutachtungsverfahrens.                                                                                               

*     Verordnung (EU) Nr. 402/2013 Durchführungsverordnung der Kommission vom 30. April 2013 über die gemeinsame Sicherheitsmethode für die Evaluierung und Bewertung von Risiken und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 352/2009

**   EU-Direktive 2008/57/EG Interoperabilität des Eisenbahnsystems

*** EU-Empfehlung 2011/217/EU Empfehlung zur Genehmigung zur Inbetriebnahme von Teilsystemen und Fahrzeugen